Videos

Eine Teilmenge der Videos auf meinem youtube-Kanal

Harmonielehre

Verbindung quintverwandter Dreiklänge in einem elementaren Tonsatz
Verbindung der Hauptdreiklänge in Grundstellung und Kadenzanordnung (I-IV-V-I), mit Lagenwechsel
Sextakkorde und harmoniefremde Töne im Generalbass
Homophoner Liedsatz in freier Anlehnung an den Stil des Kantionalsatzes

Teil 1: Disposition der Ausweichungen und Klauseln, Mi-Klauseln etc.

Teil 2: Satzmodelle, Beurteilung von Akkordverbindungen

Teil 3:Fertigstellen des Satzes, Bezifferung, Überprüfung


Kontrapunkt

Regeln der Melodiebildung im Renaissance-Kontrapunkt
Contrapunctus simplex
Diminution ohne Dissonanzbildungen
Diminution durch Betonungsdissonanzen
Diminution mittels Durchgängen
Durchgangsdissonanzen im vokalen Kontrapunkt der Renaissance
Vokales Bicinium
Entwurf der Exposition einer dreistimmigen Fuge mit beibehaltenem Kontrapunkt

Teil 1: Entwurf eines Stimpaares im doppelten Kontrapunkt der Oktave, tonale Beantwortung

Teil 2: Anbringen des obligaten Kontrasubjekts, Ergänzung zur Dreistimmigkeit

Entwurf der Exposition einer dreistimmigen Permutationsfuge im Bach-Stil

Teil 1: Generalbassschema, Gerüstsatz, Diminution

Teil 2: Dreifacher Kontrapunkt, Festlegen der Themeneinsätze

Teil 3: Ausarbeitung der Fugenexposition

Wie wird ein Fugenthema zur Zeit Bachs beantwortet?
Entwurf einer Fughette unter Anwendung kontrapunktischer Künste (Engführung, Augmentation, Umkehrung, obligates Kontrasubjekt)

Formenkunde

Techniken der Motivverarbeitung
Wie wird ein Fugenthema zur Zeit Bachs beantwortet?
Das Syntaxmodell „Satz“
Das Syntaxmodell „Periode“
Sonderformen der Periode
Die dreiteilige Liedform bei Beethoven
Das Sonatenrondo
Der barocke Fortspinnungstypus
Feste und lockere Fügung (nach Erwin Ratz)
Zwei- und Dreiphrasenform
Warum ist die Melodie des Weihnachtsliedes „Es ist ein Ros‘ entsprungen“ so  perfekt?

Akustik

Der Aufbau der Partialtonreihe und Intervallberechung
Partialtonreihe und Fußtonlagen der Orgelregister
Schwebungen und ihre Anwendung
Die pythagoräische Stimmung
Die reine Stimmung
Die mitteltönige Stimmung
Die temperierte Stimmung

Instrumen- und Partiturkunde

Die leeren Saiten der Streichinstrumente
Transponierende Instrumente lesen
Notation transponierender Instrumente
Notation im Alt- und Tenorschlüssel
Alt- und Tenorschlüssel lesen
Die Funktionsweise der Ventile bei Blechblasinstrumenten

LaTeX für Musiker

Teil 1: Wozu LaTeX?
2: Grundlagen
3: Auf dem Weg zu einer Dokumentenvorlage für eine wissenschaftliche Arbeit: Gliederung – Listen – (Noten-) Grafik
Teil 4: Präsentationen mit hochaufgelösten Notengrafiken
Teil 5: Arbeits-/Aufgabenblätter mit Ausschnitten aus Notendateien (Sibelius, Musescore)
Teil 6: Große pdf-Dateien seitenweise einbinden, pdf-Export kurzer Notentexte mit Musescore, Fußnoten, Hervorhebungen, eigene Befehle in LaTeX definieren
Teil 7: Bibliographien und Zitieren